Ernst Toller

1.12. 1893: Geburtstag des Dichters und Dramatikers Ernst Toller

Um gerecht zu sein, darf man nicht vergessen

ZeitZeichen am 1. Dezember 2018

WDR 5: 9.45 Uhr/ WDR 3: 17.45 Uhr

Link zum Audio über Ernst Toller

„Eine jüdische Mutter hat mich geboren, Deutschland hat mich genährt, Europa hat mich gebildet, meine Heimat ist die Erde, die Welt mein Vaterland.“Als Ernst Toller diese Zeilen für seine Autobiographie Eine Jugend in Deutschland schrieb, sind die Nationalsozialisten fast an der Macht. Im Januar 1933 zogen sie in den Reichstag ein. Zufällig weilte Ernst Toller in dieser Zeit auf einer Vortragsreise in der Schweiz, war aus Versehen bereits im Exil. Seine Wohnung wurde gestürmt, sein Schriftgut verbrannt, seine deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt. Ernst Toller emigrierte nach London, später in die USA. Aus dem Exil heraus engagierte er sich gegen die Diktaturen in Deutschland und Spanien.

ET 2 © Ernst Toller Gesellschaft
Ernst Toller (1893 bis 1939) © Ernst-Toller-Gesellschaft

Geboren am 1. Dezember 1893 in Samotschin westlich von Posen wuchs er in einer jüdischen Kaufmannsfamilie auf. Mit 23 zog er in den Ersten der beiden Weltkriege und kehrte krank zurück. Der Patriot wandelte sich zum Pazifisten und Weltbürger.

Während in Berlin seine Stücke Beifall ernteten, verbüßte er in Bayern eine mehrjährige Festungshaft wegen Hochverrats. Ernst Toller war an der nur kurz währenden Münchner Räterepublik beteiligt, bevor sie im Frühling 1919 von Freikorps-Soldaten blutig niedergeschlagen wurde. In einer kleinen Zelle schrieb Ernst Toller  Theaterstücke wie Die Wandlung, Masse Mensch, Der deutsche Hinkemann.

ET 3 © Ernst Toller Gesellschaft
Das Hochzeitsphoto (1935) © Ernst-Toller-Gesellschaft

Im Exil in London heiratete er seine 20 Jahre jüngere Lebensgefährtin Christiane Krautoff. Als Kinderstar wurde sie in Deutschland berühmt. In Berlin hatte sie sich in den Schriftsteller verliebt.

Ein Jahr vor seinem Tod trennte sich Christiane Grautoff von Ernst Toller. Im Mai 1939 erhielt sie ein Telegramm: Ernst Toller hung himself during the night. Im Bad eines Hotelzimmers in New York setzte er seinem Leben ein Ende.

Christiane Grautoff © Weidle Verlag

Heute wird er neu entdeckt, nicht zuletzt durch die wertvolle Arbeit der Ernst Toller Gesellschaft mit Sitz in Neuburg an der Donau. Seit 1993 vergibt sie den Ernst Toller Preis. Am 1. Dezember zum Beispiel wird der Ernst Toller-Preis vergeben. 2018 erhält Wolf Biermann die Auszeichnung. Bisherige Preisträger_innen sind unter anderem Julie Zeh, Günter Grass und Albert Ostermaier.

ET 1 © Ernst Toller Gesellschaft
© Ernst-Toller-Gesellschaft e.V.

10. Ernst Toller-Preis

1.12.2018

Preisträger: Wolf Biermann

Preisgeld: 5000 Euro

Ernst Toller-Gesellschaft

www.ernst-toller.de

Ausgewählte Literatur

Ernst Toller Briefe © Wallstein Verlag

Toller, Ernst: Briefe 1915-1939. Kritische Ausgabe (2 BD./ Hrsg von Stefan Neuhaus, Gerhard Scholz, Irene Zanol, Martin Gerstenbräun, Veronika Schuchter und Kirsten Reimers unter Mitarbeit von Peter Langemeyer). Wallstein Verlag. Göttingen 2018

181201 Michael Pilz © Michael Pilz
Der Literaturwissenschaftler Michael Pilz arbeitet an der Kritischen Werkausgabe © Privat

Toller, Ernst: Sämtliche Werke (6 Bd./ Im Auftrag der Ernst-Toller-Gesellschaft hg. von D. Distl, M. Gerstenbräun, T. Hoffmann, J. Jordan, S. Lamb, P. Langemeyer, K. Leydecker, S. Neuhaus, M. Pilz, K. Reimers, Ch. Schönfeld, G. Scholz, R. Selbmann, Th. Unger und I. Zano). Wallstein Verlag. Göttingen 2014

Michael Pilz ist einer meiner Interviewpartner © Uni Innsbruck

Toller, Ernst: Masse-Mensch. Ein Stück aus der sozialen Revolution des 20. Jahrhunderts. (Hg. Volker Ladenthin und Mario Leis) Reclam Verlag. Stuttgart 2015

Toller, Ernst: Eine Jugend in Deutschland. (Hg. Wolfgang Frühwald). Reclam Verlag. Stuttgart 2013

Ostermaier, Albert und Feld, Werner (HG): Die Göttin und ihr Sozialist. Christiane Grautoff – ihr Leben mit Ernst Toller. Weide Verlag. Bonn 1996

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Volker Ladenthin interviewte ich zu Ernst Toller (Erziehungswissenschaftler, Uni Bonn) © Claudia Friedrich

Ladenthin, Volker: Gerechtes Erzählen. Studien zu Thomas Manns Erzählung „Das Gesetz“, zu Theodor Storm und Ernst Toller. Königshauses & Neumann. Würzburg 2010

Werbeanzeigen

Reichs-Tierschutzgesetz

24.11.1933

Drittes Reich erlässt Tierschutzgesetz

Bei WDR 5 und WDR 3 läuft mein ZeitZeichen über das Gesetz

24.11. 2018, 9.45 Uhr (WDR 5) und 17.45 Uhr (WDR 3)

Audio: Feature übers Reichs-Tierschutzgesetz

Gegen 9.40 Uhr läuft bei WDR 2 der StichTag, der sich ebenfalls mit dem Reichs-Tierschutzgesetz befasst. Es geht um die langen Schatten, die das Regelwerk bis ins Heute wirft. Der Comic Tierethik greift die Problematik auf.

Audio: Miniatur über Tierethik und Tierschutz

Im Jahr 2017 veröffentlichte der Wilhelm Fink Verlag Tierethik. Der Comic zur Debatte, über die Geschichte der Tierethik von der Antike bis heute. Der Text stammt von Julia Kockel, die Zeichnungen von Oliver Hahn (siehe Titelbild).

Episode aus dem Comic Tierethik: © Oliver Hahn

Demonstrant_innen aus dem rechten Lager nutzen den Tierschutz auch heute als Propaganda und beziehen sich auf die angeblich tierfreundliche Gesetzgebung der Nazis. 

Der Comicstar: Die Mücke weiß Alles besser © Oliver Hahn

Sie gab sich tierlieb, die nationalsozialistische Regierung, so tierlieb, dass sie in Viehwagons Menschen deportieren ließ, dass sie Tierversuche verbot und mit Häftlingen experimentierte, dass sie im Jahr ihrer Machtergreifung das erste deutsche Tierschutzgesetz verabschiedete. „Verboten ist, ein Tier unnötig zu quälen oder roh zu mißhandeln“, so lautet § 1 des Regelwerkes.

Tierstudien © Neofelis
Die Historikerin Mieke Roscher ist Professorin in der Fakultät Human-Animal Studies an der Universität Kassel.

Nach vier Fassungen stand das Reichstierschutzgesetzund brachte den Nationalsozialisten weltweite Anerkennung ein. Ihr juristisches Werk erschien vor der Kulisse einer internationalen Bewegung, die bereits seit einem Jahrhundert um Tierrechte kämpfte. 1822 brachte das britische Parlament das erste Tierschutzgesetz weltweit auf den Weg. 15 Jahre später gründete ein Pfarrer in Stuttgart den ersten deutschen Tierschutzverein.

Tierethik © Wilhelm Fink

Im Oktober 1925 hielt der jüdische Tierschützer Heinrich Zimmermann im Sportpalast in Berlin einen Vortrag über Tierquälerei und initiierte die Einführung des Internationalen Tierschutztages. Der Boden war bereitet, Tier- und Naturschützer_innen begrüßten das Gesetz. Doch neben dem Zeitgeist wehte ein anderer Geist, eiskalt und verstörend. Das Gesetz bedeutete nicht nur juristischer Beistand für die Fauna.

Animal Spa © Portmann Verlag

Das Regelwerk aus dem Jahre 1933 war subtile Propaganda; es stand für deutsche Tierliebe und jüdischen Blutkult, fürs Schächten. Es stand für edle Hunde, Wölfe, Hirsche und niedere Ratten, für „Untermenschen“, Herrenrassen und Opferlämmer.

Mieke Roscher hat die Professur für die Geschichte der Beziehungen zwischen Tieren und Menschen inne, an der Uni Kassel © Sonja Rode

Nach 1945 wurde das Reichs-Tierschutzgesetz in beiden deutschen Staaten übernommen. Das erlebte der jüdische Tieraktivist Heinrich Zimmermann nicht mehr. Er starb im KZ.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Antoine F. Goetschel: Jurist, Buchautor, Präsident des Global Animal Law GAL Vereins. Animal Spa ist sein 13. Buch © CF
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Julia Kockel: Philosophin, Lektorin und Autorin von Tierethik. Der Comic zur Debatte © CF
© Oliver Hahn

Peloponnes – ein Roadmovie

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Katerina Katsatou rezitiert Homer im Theater der antiken Stadt von Messini © CF

ALTES LAND & JUNGE IDEEN

Kreative Kulturen gegen die Krise

WDR 5 Neugier Genügt

10.11. 2018, nach 10 Uhr

WDR 5 – Fotostrecke zum Reisefeature

Link zum Peloponnes-Reisefeature

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Baum auf dem Grundstück von Silver Leaf (Skala, Lakonien)

Seit Beginn der Krise verließen rund eine halbe Million Menschen Griechenland. Die meisten sind zwischen 20 und 40. Wir brachen auf, auf der Suche nach denen, die bleiben, fuhren in den Süden der Peloponnes, zum  westlichen der drei Finger, der ins Ionische Meer ragt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Pylos (Messenien) © CF

The Feature is a hommage to all creative people, who have visions and the guts, not to go secure ways, to take a risk and have dreams. We found such people in Greece, on the Peloponnes. We went to the south, vistied Methony, Gialova, Skala. We met the interior architect and hotelowner Angeliki Lappa, the Landlord of the Taverne Elia Rea Sissimopoulou, the Sociologist and farmer Sheila Darmos.

Venezianische Burg in der Hafenstadt Methoni (Messenien) am Inoischen Meer © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Angeliki Lappa im Hotel Achilles in Methoni (Messenien) © CF

Weiter im Süden, im Schatten einer mächtigen venezianischen Burg in Methoni betreibt die junge Innenarchitektin Angeliki Lappa zusammen mit ihrem Mann ein kleines Hotel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Angeliki Lappa gab dem Hotel Achilles einen Anstrich in den Farben der Natur und ließ eine Rampe für Menschen mit Behinderung bauen  © CF

Aus Athen kehrte die Innenarchitektin in der Gegend ihrer Kindheit zurück; ein mutiger Schritt, den sie nicht bereut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Angeliki Lappa auf der Terrasse des Hotels in Methoni © CF

Ein paar Kilometer nördlich, an den Ufern der Navarino Bucht betreibt Rea Sissimopoulou die Taverne Elia. Eine Athenerin, die in Athen Tourismus studierte und der Arbeit wegen nach Gialova zog.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Rea Sissimopoulou in Taverne Elia in Gialova © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sheila Darmos im Olivenbaum. Ihr Traum sind viele Baumhäuser  © CF

Sie verließ den Ort ihrer Kindheit, eine kleine Stadt in der Nähe von Karlsruhe. Sheila Darmos, Tochter eines griechischen Vaters und einer deutschen Mutter, übernahm Silver Leaf, die kleine Farm ihres Vaters in Lakonien, eine der ersten Biofarm in Griechenland.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Silver Leaf, die familienbetriebene Ölmanufaktur auf dem verwunschenen Grundstück in einem kleinen Ort bei Skala. © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Sheila Darmos betreibt Natural Farming auf ihrem Grundstück in dem kleinen Dorf namens Asprogeia – Weiße Erde © CF

Zwischen Felsen, Weite und Meer wird Nachhaltigkeit gelebt. Gleichgesinnte aus der ganzen Welt kommen zu Silver Leaf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Auf dem Hof von Silver Leaf und dem Souther Light Project. © CF

Im Southern Light Project bauen sie gemeinsam an einer Vision vom guten Leben, mit Permakultur, Ökoanbau und selbst gebauten Solaranlagen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

ADRESSEN UND LINKS DER STATIONEN

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Hotel Achilles

Hotel in Methoni (Messenien)

Mitinhaberin: Angeliki Lappa

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Tina’s House © CF

Inhaberin: Konstantina (Mutter von Angeliki Lappa)

National Road Kalamata. Pylos (Messenien)

36 Gialova © CF.jpg
Taverne Elia

Restaurant in Gialova, Pylos (Messenien)

Inhaberin: Rea Sissimopoulou

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Palast des Nestor. Ruine eines mykenischen Landsitzes aus der dem 14. Jahrhundert vor Christus mit Blick auf die Navarino-Bucht © CF

Ano Englianos von Messenien

Palast des Nestors

Ethniki Odos Kiparissias Pilou

Nestor 246 00

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Gythio (Lakonien, Ost-Mani) © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lost Places am Hafen von Gythio © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© Klassizistische Häuser an den Ausläufern des Taygetos-Gebirges © CF

Silver Leaf und Southern Light Project bei Skala (Lakonien)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Silver Leaf

Inhaberin: Sheila Darmos

Skala (Lakonien)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Silver Leaf mit Blick Richtung Lakonischen Golf © CF

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF