Elijah Levita

Geburtstag des jüdischen Grammatikers am 13.2.1469 

13.2.2019

Link zum Audio

WDR 5: 9.45 Uhr

WDR 3: 17.45 Uhr

Elijah Levita war einer der schillerndsten, jüdischen Renaissancegelehrten. Er war Humanist, Hebraist, Übersetzer, Dichter. Zeitlebens setzte er sich mit sprachwissenschaftlichen Themen auseinander, studierte die Sprache der Bibel, brachte christlichen Gelehrten Hebräisch bei. Italienische Ritterromanzen übersetzte er ins Westjiddische. Mit 79 Jahren starb Elijah Levita in Venedig. 

Neuer Fund: Ein Brief, geschrieben von Elijah Levita an seinen Schwiegersohn. Verfasst auf Westjiddisch, Levitas Muttersprache. © Bayerische Staatsbibliothek München

Geboren wurde er im Aischtal bei Nürnberg als der jüngste von neun Söhnen. Seine Familie gehörte zum Landjudentum, das sich in der frühen Neuzeit herausbildete, als Juden das Leben in größeren Städten verwehrt wurde. Wahrscheinlich bewogen Elijah Levita Antisemtismus und Vertreibungen, nach Italien auszuwandern, wo er die längste Zeit seines Lebens verbrachte.

Stefan Jakob Wimmer (Fachreferent für Hebraica und Alter Orient an der Orient- und Asienabteilung an Bayerischen Staatsbibliothek München © Bayerische Staatsbibliothek München)

In einer der angesehensten Druckereien Venedigs arbeitete er als Korrekturleser. Mit den Übersetzungen der Psalmen ins Jiddische feierte er Erfolge. Mit seinen Thesen über die menschliche Mitarbeit an den von Gott gegebenen Bibeltexten machte er sich viele Feinde. Zu Levitas Schülern und Briefpartnern gehörten berühmte Humanisten der Reformationszeit wie Sebastian Münster und Andreas Osiander. 

Melanie Lange (Theologin) © Privat

Für das ZeitZeichensprach ich mit der Theologin Melanie Lange und dem Orientalisten Stefan Jakob Wimmer. Melanie Lange veröffentlichte eine der ersten Studien über Elijah Levita. Stefan Jakob Wimmer entdeckte kürzlich zwei Briefe mit der Handschrift von Elijah Levita, studierte und übersetzte sie.

Literatur

Evangelische Verlagsanstalt. Leipzig 2018

Levita, Elijah: Übersetzung des Buchs Massoreth Hammassoreth. Unter Aufsicht und mit Anmerkungen. Johannes Salomo Semlers. Hansebooks.com

Shuli Grohmann (Religionslehrerin, Tänzerin, Sängerin) liest aus der Tora auf Hebräisch © Claudia Friedrich
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.