Schweizer National Circus

1784: Geburtstag von Friedrich Knie

Der Hochseilakt seines Lebens

WDR 29.12.2019

WDR 5 Zeitzeichen: 9’45 Uhr/ WDR 3: 17.45 Uhr

WDR 2 StichTag: ca 9’40 Uhr

Link zu ZeitZeichen

Link zu StichTag

Link zu WDR Web-Fotogalerie

Circus Knie am 4. Juni 1919 in Bern © Knie Medien

Der Schweizer National-Circus Knie ist eine Institution (Titelbild © Tobias Stahel). Über viele Generationen hält die Familie Knie die Zügel in der Hand, im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Pferdenummern sind legendär. Dabei begann alles mit einem Seil unter freiem Himmel.

Zirkusgründer Friedrich Knie (Alexander Klaws) mit seinem Vater in Knie – Das Cirus Musical © Rolf Knie/ Photo: Lukas Pitsch

Die Ursprünge der Schweizer Dynastie liegen in Österreich, im Jahr 1803. Stammesvater Friedrich Knie verliebt sich in die Kunstreiterin Wilma und schließt sich einem Wanderzirkus an. Die neue Liebe geht, das neue Leben bleibt. Geboren in Erfurt im Jahre 1784, studiert Friedrich Knie in Innsbruck Medizin. Mit 19 wird aus dem angehenden Arzt ein Hochseil-Akrobat.

Knie – Das Cirus Musical © Rolf Knie/ Photo: Lukas Pitsch

Mit 22 Jahren begründet Friedrich Knie seine eigene Künstlertruppe. Auch seine Kinder und Kindeskinder tanzen auf Seilen und Pferderücken. Die Truppe erlebt Höhen und Tiefen, Bankrott und Neuanfang. Im Februar 1850 stirbt Friedrich Knie im Kanton Bern an einem Herzinfarkt. Das Zirkusherz aber schlägt weiter, seit nunmehr acht Generationen.

Franziaska Trapp (Kulturwissenschaftlerin, Uni Münster) © Privat

Über Zirkusdynastien und die Debatte um Tiere in der Manege sprach ich mit der Zirkusforscherin Farnziska Trapp aus Münster. Circus Knie ohne Pferde? Undenkbar. Im Umgang mit den Tieren nehmen die Knie-Erben eine Vorreiterrolle ein. Sie dressieren ohne Gewalt, mit sanfter Autorität und Rücksicht auf die individuellen Anlagen der sensiblen Tiere.

Pferde in der Manege des Schweizer National Circus Knie © Knie Medien/ Photo: Thierry Bissat

Ich traf die sechste Generation, die Brüder Rolf und Fredy Knie.

Rolf Knie (Zirkusartist, Kunstmaler und Musical-Verfasser) © CF

Rolf Knie begegnete ich in einem kleinen Ort bei Zürich, in seiner Kreativzentrale. Nach einem langen Leben als Zirkusartist erweitert Rolf Knie die Palette, wird Kunstmaler und Musical-Schreiber. Mit Knie – Das Circus Musical setzt er dem Zirkus seiner Familie ein Denkmal.

Fredy Knie (Zirkusartist, Regisseur und Pferde-Dresseur) © CF

Fredy Knie ist Direktor, Regisseur und DER Pferdemann beim Schweizer National Circus. Inzwischen nehmen auch Tochter und Enkel die Zügel in die Hand.

Franco Knie Junior © Photo: Nicole Bökhaus/ Knie Medien

Schweizer National-Circus Knie

TOURNEE 2020

Zusammen mit Flic-Flac

19.3. bis 8.11.2020

Gemälde-Motiv von Rolf Knie auf einer Gebäckdose © CF

Rolf Knie Kunst AG

Rolf Knie neben eines der Kostüme seiner Mutter © CF

Salto Natale. Die Show der anderen Art

31. Dezember 2019: Silvestervorstellung

Kloten (CH/ bei Zürich)

Musical-Kostüm der Stammesmutter der Knie-Dynastie Antonia Stauffer © Rolf Knie/ Photo: Lukas Pitsch

Musical über die Knie-Dynastie

Franziska Trapp – Kulturwissenschaftlerin – Schwerpunkt Zirkus

Zwei der 58 Pferde des Schweizer National Circus Knie im Stall © Knie Medien/ Photo: Katja Stuppia

1969: Tod von Jack Kerouac

On the Road

21. Oktober 2019

WDR 2 gegen 9.40 Uhr

Link zum Audio über das Portrait des Schriftstellers Jack Kerouac

Leg den Stift

            Beiseite, weder

Gedanke, noch Blei

Jack Kerouac. American Haiku

© CF

1957 erscheint On the Road von Jack Kerouac, der zu den 100 besten Romanen des 20. Jahrhunderts zählt. Das Werk macht den Schriftsteller über Nacht zum Star. Weltliteratur zählt. Er wird zum Idol der Jugendbewegung. Erst feiern ihn die Beatniks, später die Hippies. Fünf Jahrzehnte nach der Erstveröffentlichung the original scroll, die Urfassung des Jahrhundertromans, kantig, unmittelbar, düster.

@ CF

Seine Frauenfiguren haben zwar Sex und nehmen Drogen, doch in der Essenz taugen sie nur fürs Bett, nicht fürs Gespräch. Er wendet sich dem Buddhismus zu, schreibt eine Biographie und schreibt eine Biographie über den historischen Buddha, Prinz Siddhartha Gautama. Am Ende äußert sich der alkoholkranke Schriftsteller zunehmend schwulenfeindlich und antisemitisch. Am 21. Oktober 1969 starb Jack Kerouac in St. Petersburg in Florida.

Literatur

Lebendiger Buddha. Ü: Ursula Gräfe. Insel Verlag. Berlin 2011

American Haiku. IN: Haiku. Fischer Taschenbuch. Frankfurt/ Main 2016

Lonesome Traveller. Ü: Hans Hermann. Rowohlt Verlag. Reinbek bei Hamburg 10/ 2018

Tod von Kaiser Claudius

13. Oktober 54 nach Christus

StichTag WDR 2: ca. 9.40 Uhr

Audio zum StichTag über den Tod von Kaiser Claudius

ZeitZeichen WDR 5: 9.45 Uhr/ WDR 3: 17.45 Uhr

Audio zum ZeitZeichen über den Tod von Kaiser Claudius

Im antiken Rom waren Giftmorde schwer nachzuweisen. Beauftragte Agrippina, die Ehefrau des Kaisers, die stadtbekannte Giftmischerin Locusta, eine tödliche Essenz herzustellen? © CF

Kaum eine andere Tötungsart befeuert die Phantasie wie der Mord durch ein zerstörerisches Elixier. Er liefert den Stoff für Gemälde, Romane, Dramen, Comics, gibt der Forschung Rätsel auf und macht den Weg frei für Spekulationen.

Kaiser Claudius feierte ausschweifende Feste, lag zu Tisch, ließ sich exotische Speisen reichen und trank reichlich. © CF

Bis heute ist nicht klar, woran Kaiser Claudius starb. Altersschwäche? Durch den Stich einer Malariamücke, die in Roms Sümpfen lebte? War es Gift, das ihm Agrippina reichte, Claudius’ vierte Ehefrau?

Antike wie aktuelle Quellen schließen einen Gattenmord nicht aus. Denn als Claudius starb, bestieg Agrippinas leiblicher Sohn Nero den Thron. 13 Jahre stand Claudius an der Spitze der Weltmacht. Er galt als Sonderling mit körperlichen Gebrechen und schriftstellerischen Ambitionen. Mitnichten war Claudius der Favorit fürs Prinzipat. Doch nachdem sein kaiserlicher Neffe Caligula einer Verschwörung zum Opfer gefallen war, wurde der 50jährige Privatgelehrte Kaiser. Ein widersprüchlicher Monarch, der klug regierte, jedoch seine Gefühle nicht im Griff hatte. Er liebte Würfelspiele, Wein und Frauen. Er gab große Feste. An seinem letzten Abend speiste Kaiser Claudius ein Pilzgericht. War ein Pilz präpariert, mit Akonitin?

Kaiser Claudius hatte den Politiker, Philosophen und Schriftsteller Seneca verbannen lassen, seine Frau Agrippina holte ihn zurück. Nach Claudius‘ Tod verfasste Seneca eine bitterböse Satire © Reclam

Über Leben und Tod von Kaiser Claudius sprach ich mit den Althistorikern Matthäus Heil und Werner Eck.

Werner Eck (Althistoriker und Buchautor an der Uni Köln) © Privat

Eck, Werner: Augustus und seine Zeit. Verlag C.H.Beck. München 6/ 2014

Kosztolányi, Dezsõ: Nero. Historischer Roman aus der römischen Kaiserzeit. Ü: Stefan J. Klein. Verlag der Nation. Berlin 1979

Meissner, Christoph/ Kaatsch, Hans-Jürgen (Hg.): Gift und Giftmord. Schmidt-Römhild. Lübeck 2015

Die Gerüchteküche kochte bereits kurz nach dem Tod des vierten Princeps des Römischen Reiches © CF

Erste Kreuzfahrt übers Mittelmeer

Sommer 1844Passage ins Paradies

WDR 2

26. Juli 2019

ca. 9.40 Uhr

Link zu meiner Audio-Miniatur über die erste Mittelmeer-Kreuzfahrt

Kreuzfahrtschiff im Hafen von Piräus (Athen, Griechenland) © CF

Kreuzfahrten boomen. Inzwischen reisen nicht nur Alte und Gut Betuchte per Schiff im Kreis, sondern Familien mit kleinen Kindern haben das Meer für sich entdeckt. Hierzulande buchen die meisten Passagiere eine Route durchs Mittelmeer. 1844 stachen zum ersten Mal Tourist_innen in See. Sie gingen an Bord um des Vergnügens willen. 

Schwimmende Hochhäuser © CF

Im Sommer 1844 brachte ein Dampfschiff der Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) eine Handvoll Luxusreisende übers Mittelmeer und zurück. Die Idee der Kreuzfahrt war geboren. Jahre später entstanden spezielle Kreuzfahrtschiffe, das erste lässt ein britischer Reeder zu Wasser und tauft es auf den Namen einer irischen Prinzessin namens Sunniva

An Bord © CF

Heute begeben sich weltweit knapp 30 Millionen Passagier_innen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Eines der beliebtesten Ziele ist das Mittelmeer.

Geisterschiff Dimitrios an einem Strand bei Gythio (Peloponnes) © CF

Mein Stichtag geht auf hoher See an Bord: zu den  Flaneur_innen, aber auch zu den Fliehenden.

Bernhard Jans (Kreuzfahrtforscher)

FT-Freizeit und Touristik GmbH

Ägäis © CF

MENSCH AUF MOND

PLANETENHOPPING

1969: Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond

21. Juli 2019

WDR 5 ZEITZEICHEN: 9′ 45 Uhr/ WDR 3: 17.45 Uhr

Der Link zum Audio über das ZeitZeichen vom 21.7. 2019

WDR 2 STICHTAG : gegen 9.40 Uhr

Der Link zum Audio über den StichTag vom 21.7.2019

!!!!!!! Es lohnt sich, Beides zu hören !!!!!

Neil Armstrong, Buzz Aldrin, Michael Collins (v. li.) aus dem Comic „Apollo 11“ © Knesebeck Verlag 2019

Der WDR 2 StichTag ist ein kleines, feines Hörstück zum Thema Apollo 11.

Pünktlich zum 50jährigen Jubiläum erscheint beim Knesebeck Verlag eine britische Graphic Novel zum Thema. Titel: Apollo 11. Text: Matt Fitch und Chris Baker. Übersetzung: Ebi Naumann. Zeichnungen: Mike Collins, nicht verwandt mit dem Astronauten Michael Collins. 

Matt Fitch und Chris Baker (v. li) Chris Baker ist im StichTag zu hören © Privat

!!!!!!! Sämtliche Darstellungen stammen aus dem Comic. Dank an den Knesebeck Verlag !!!!!!!

Die Mondlandefähre „Eagle“ kurz vor dem Start gen Mutterschiff © Knesebeck Verlag

Im Stil von Pop Art und Superheldencomic wird die Geschichte der drei Astronauten Neil Armstrong, Edwin BuzzAldrin und Michael Collins erzählt. Der Text ist eine Montage aus Tonprotokollen und Mythen, aus Fakten und Fiktion vor dystopischer Kulisse. In Rückblenden und inneren Bildern erzählt die Graphic Novel  von den Abgründen, die die Mission begleiten.

Ulrich Köhler (Geologe, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) ist im ZeitZeichen zu hören © Verlag Komet

Das WDR ZeitZeichen ist ein Feature, die die Mondlandung zum Anlass nimmt, über den Mond nachzudenken. Zu Wort kommen der Planetengeologe Ulrich Köhler und Björn Voß, der Leiter des Planetariums in Münster. Was ist der Mond? In welcher Mördergrube hat die Trägerrakete Saturn V ihre Wurzeln? Welche gesellschaftlichen Verhältnisse herrschten auf der Erde? Wer waren die Menschen, die am Gelingen einen erheblichen Anteil hatten und in meinen Augen die wirklichen Stars sind.

Afroamerikanische Wissenschaftlerinnen errechneten die Flugbahn. Den sogenannten Computern in Röckensetzte Margot Lee Shetterly ein Denkmal, mit ihrem Buch Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

© Knesebeck Verlag

Das ganze Apollo 11 Programm ist ein politisches Statement in Zeiten des Kalten Krieges, ist der Beginn der Eroberung des Weltalls, ist eine technische Meisterleistung. 

Am 21.7. 1969 stiegt Neil Armstrong, der Kommandant der dreiköpfigen Apollo 11- Mission von der Leiter der Landefähre Eagle und setzte seinen linken Fuß in die graue Staubschicht des Erdtrabanten. Er war der erste Mensch auf dem Mond. 

Sie sind die populärsten Spaziergänger auf dem Erdtrabanten, Neil Armstrong und Buzz Aldrin, Korea-Veteranen und Testpiloten. Während sie Mondgestein sammeln, fliegt ihr Kollege Michael Collins im Mutterschiff Warteschleifen um den Mond. 

© Knesebeck

Baker, Chris/ Fitch, Matt/ Collins, Mike: Apollo 11. Graphic Novel. Knesebeck 2/ 2019

Jaumann, Ralf/ Köhler, Ulrich: Der Mond. Entstehung, Erforschung. Raumfahrt. Komet Verlag

Shetterly, Margot Lee: Hidden Figures. Unerkannte Heldinnen. Harper Collins 2/ 2017

Kaku, Michio: Abschied von der Erde. Rowohlt Verlag 2019

Besuchszone Weltraum

Abgespaced

Modell der Axiom Space Station, der ersten kommerziellen Plattform im All © Axiom Space

21. Juni 2004

Start des ersten privaten Raumschiffs SpaceShipOne

21. Juni 2019

WDR 5 und WDR 3: 9.45 Uhr und 17.45 Uhr

WDR 2: ca. 9.40 Uhr

NDR

Link zum Audio über das ZeitZeichen (WDR 5 und 3) Start der SpaceShipOne

Link zum Audio über den StichTag (WDR 2) Start der SpaceShipOne

Michael Suffredini © Axiom Space

Michael Suffredini verließ die Nasa und gründete mit einem Kollegen das Unternehmen namens Axiom Space. Als einstiger Programmmanager der International Space Station (ISS) weiß Suffredini, auf welchem Weg es hoch hinaus geht, weg von der Erde, hinein ins Universum. Mit einem erfahrenen Team von anderen Nasa-Veteranen und Astronauten arbeitet er an einem fliegenden Labor mit angeschlossenem Hotel und Aussichtskuppel. 

Aussichtskuppel mit Blick zur Erde © Axiom Space

In den 2020er Jahren soll das erste privat finanzierte Modul an die Internationale Raumstation (s. Titelbild) andocken. Sobald die ISS schließt, übernimmt Axiom Space die Funktion einer irdischen Außenstation. Der französische Stardesigner Philippe Starck entwarf für Axiom Space Hotelkabinen.

Michael Suffredini (li.) mit dem Designer der Hotelkabinen Philippe Starck © Axiom Space
Hotelmodul in Axiom Space © Axiom Space/ Design: Philippe Starck

Ein Zwischendeck für Forschende und Reisende. Ohne staatliche Beteiligung. Zeit genug für Raketenbauer_innen, ihren Maschinen den nötigen Schub zu verleihen, um in die erdnahen Umlaufbahnen vorzudringen. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bislang wird am Weltall nur „gekratzt“, sagt Volker Schmid, Leiter der Abteilung ISS, Astronautische Raumfahrt und Exploration am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Modell der International Space Station im Foyer des DLR in Bonn © CF

DLR Manager Volker Schmid erinnert sich an den des 21. Juni 2004. In der kalifornischen Mohave-Wüste stehen tausende Besucher_innen, erleben einen Moment, der Raumfahrtgeschichte schreibt. Um 6.47 Uhr Ortszeit startet die SpaceShipOne, das erste private Raketenflugzeug in Richtung Orbit. Entworfen von dem USamerikanischen Luftfahrtingenieur Burt Rutan, gesteuert von dem Testpiloten Michael Melville. In 100 Kilometern erreichte der Flieger den Rand der Atmosphäre. Für drei Minuten erlebte der Mann im Cockpit die Schwerelosigkeit, bevor er auf die Erde zurückkehrte. Ihr Flug befeuerte den Run aufs Universum. Unternehmen wie Axiom Space wollen den Weltraum urbar machen. 

Volker Schmid vor dem Bild, das die Kapsel zeigt, in der der Astronaut Alexander Gerst auf die Erde schwebt. Volker Schmid betreute die zwei Gerst Missionen an Bord der ISS © CF

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Modell eines Moduls der Axiom Space Station © Axiom Space

Axiom Space (Erste kommerzielle Raumstation)

Philippe Starck

Kabine mit Aussicht © Axiom Space/ Design: Philippe Starck

Karambol-Billard

60 Jahre Union Mondiale de Billard

Mit ca. 50 km/h rollt der Spielball über die wohl temperierte Schieferplatte © CF

WDR 2 am 1. Juni 2019

Gegen 9.40 Uhr

Link zum Audio über den Karambolage-Billard

Christian Rudolph (Karambol-Weltmeister und Trainer der Nationalmannschaft) © CF

Billard?! Ist das nicht, was alte Männer in dunklen Hinterzimmern spielen? Wo sie Bier saufen und ne ruhige Kugel schieben? Von wegen. Billard ist Sport für Könner_innen. Die komplizierteste Variante ist Karambolage im Dreiband. Großer Tisch, keine Löcher, drei Kugeln.

© CF

So einfach die Regeln scheinen, so schwer ist die Umsetzung. Der Spielball berührt Ball Eins, touchiert dreimal die Bande, bevor die Karambolage erfolgt — das Aufeinandertreffen mit der dritten Kugel.

© CF

Dem Karambolage-Billard hat sich die Union Mondiale de Billard (UMB) verschrieben. Am 1. Juni 1959 wurde der Weltverband aus der Taufe gehoben. Er kümmert sich um das Regelwerk, internationale Turniere, Vermarktung. Die Deutsche Billard Union ist Mitglied der UMB.

Christian Rudolph (li.) und Helmut Biermann, Präsident der Deutschen Billard Union © CF

Unter der Federführung des DBU-Präsidenten Helmut Biermann werden jährlich die Weltmeisterschaften in Viersen ausgerichtet. Wer nicht gerade für Billard brennt, bekommt das Treffen der Spitzensportler_innen unter Umständen gar nicht mit.

Christian Rudolph in der Bottroper Billard Akademie © CF

Billard generell und Karambolage im Besonderen kämpfen um mehr Popularität. Olympiade für Olympiade sucht die UMB Karambolage-Billard als neue Disziplin zu installieren. Bislang ergebnislos. Aber der Verband bleibt am Ball. 

Karambolage ist Kunst, Konzentration, Mathematik © CF

Deutsche Billard Union

Union Mondiale de Billard

Bottroper Billard-Akademie

© CF