Secret Sounds V

WOOD

Klaviatur der Straße

Unterwegs mit der Marimbaphonistin Silke Büscherhoff

Portrait einer Frau, die auf der Straße steht und Schlägel in der Hand hält
Auf dem Oberen Markt in Ibbenbüren: Silke Büscherhoff (Marimbaphonistin und Schlagzeugerin) © CF

TonArt am 26. Juli 2022, nach 16 Uhr

LINK ZUM PODCAST

Fahne für Flugzeuge unter einem dramatischen Himmel mit Wolken, am Horizon Bäume und Strommasten
Jenseits der Osnabrücker Straße © CF

Kleine und feine Reportagen aus sechs Städten in NRW bieten vielschichtige Portraits des jeweiligen Ortes. Allein Sound, Stimmung und Stimmen zeichnen ein Bild des Raums, durch den ich mich bewege.

Blick auf die Steinkohlezeche Anthrazit in Ibbenbüren © CF

Der heutige Secret Sound steht im Zeichen von Wood-Holz. Egal, wie lange es gelagert hat. Millionen von Jahren oder ein paar Jahrzehnte. In diesem Ort habe ich Beides erlebt. Nördlich vom Norden, kurz vor der Grenze zu Niedersachsen. 

Schlägel mit blauem Baumwollgarn umwickelt und Holzgriffen auf Klangplatten aus Padouk
Gummi auf Tropenholz: Schlägel, mit Baumwollgarn umwickelt © CF

GESUCHT WURDE IBBENBÜREN

Eine Fußgängerzone: Viele Menschen laufen auf der Straße unter Girlanden mit Sonnenschirmen. Am Horizont ist eine Kirche zu sehen
Ibbenbüren Innenstadt © CF

Die Secret Sounds stammen aus Ibbenbüren, Über Tage und Unter Tage. Kurz vor Toreschluss fuhr ich mit den Kumpels in den Nordschacht der Zeche Anthrazit Ibbenbüren ein. Auf dem Schafberg, der Bruchscholle zwischen Teutoburger Wald und Osnabrück, kommen die Erinnerungen.

Auf einer Straße vor einer Mauer fährt ein Motorrad. Über die Mauer ragt ein Förderturm
Verlassen: der Förderturm © CF

Seit 450 Jahren suchen Bergleute in Ibbenbüren dem Berg das schwarze Gold zu entreißen. Im Dezember 2018 schließt das Steinkohlebergwerk Anthrazit Ibbenbüren.

Ein kleines Mädchen wirft Münzen in den Gitarrenkasten. Sie hält Eis in der Hand.Ihr gegenüber steht ein Straßenmusiker mit einer Gitarre in der Hand
© CF

Auch ein anderer Baustoff prägt die Stadt im Norden von NRW: Der Ibbenbürener Sandstein, hell und wetterfest, der auch Akzente am Oberen Markt setzt.

Silke Büscherhoff steht vor einem Apothekengebäude und spielt Marimba. Vor ihr liegt die Abdeckung mit Münzen. Neben ihr steht ein Notenständer mit CDs
© CF

Hier steht die Straßenmusikerin Silke Büscherhoff und spielt Marimba. Wer Lust auf das Instrument bekommen hat: Silke Büscherhoff unterrichtet Marimba, aber auch andere Schlagzeuge, an der Musikschule in Ibbenbüren.

Wer Silke Büscherhoff erleben will, geht auf die Straßen zum Beispiel in Ibbenbüren, aber auch Aachen, Düsseldorf, Dortmund, Münster, Bremen. 

Halbprofil der Straßnmusikerin, die ihren Arm an eine Platane lehnt. Im Hintergrund der Hauseingang zur Musikschule.
An der Platane: Silke Büscherhoff vor der Musikschule in Ibbenbüren © CF

LINK

Silke Büscherhoff (Schlagzeug/ Marimbaphon)

Halbtotale: Silke Büscherhoff klappt einen Teil der Marimba zusammen, die Resonatoren, schmale Metallrohre
Vor der städtischen Musikschule: Silke Büscherhoff mit den Resonatoren (Tonverstärkern) © CF

CD

Büscherhoff, Silke: Unterwegs

mit dem Marimbaphon auf Deutschlands Straßen & Plätzen. Pallas Group 2/ 2020

Blick durch ein ausgestanztes X in einem Leichtmetallzaun, auf eine asphaltierte Straße, gesäumt von Feldern. Am Horizont: eine Landschaft mit Einfamilienhaus
Hubschrauberlandeplatz auf dem einstigen Zechengelände © CF

Ein Kommentar zu „Secret Sounds V

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..