1967 – Ausstrahlung der weltweit ersten Livesendung via Satellit

Our World. Wie das Fernsehen den Globus umspannt

25. Juni 2017 – WDR ZeitZeichen und StichTag

ZeitZeichen

WDR 5: 9.45 Uhr/ WDR 3: 18.40 Uhr

http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/satellit-100.html

StichTag

WDR 2: gegen 9.45 Uhr

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/wdr2-stichtag/index.html

Fernsehen ist heutzutage ein Medium unter vielen Medien. Videos in der Tageszeitung, das wäre eine Sensation, aber Live-Fernsehen aus Tokio und Toronto? Vor 50 Jahren war das ein spektakuläres Ereignis, als die erste Fernsehendung weltweit über Satellit ausgestrahlt wurde. 14 Länder waren beteiligt. Extra für diese Sendung spielten The Beatles einen ihrer berühmtesten Songs ein: All you need is love. Rund 600 Millionen Menschen schauten zu.

DLR Institut für Navigation und Kommunikation Oberpfaffenhofen
Sandro Schlisse mit dem Modell eines Laserterminals, der Signale eines modernen Kommunikationssatelliten, so genannten Low Earth Orbit (LEO) – Satelliten auf die Erde überträgt © Enno Kapitza für DLR

Ich sprach mit der Medienhistorikerin Anna Jehle vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam; und ich interviewte Sandro Schlisse, den Leiter der Abteilung Satellitennetze beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen, Bayern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Antenne Richtung Süden: Satellitenschüsseln empfangen Signale von den Satelliten © CF

Von der Lust am Kino im Freien

Räume fürs Träumen

WDR 5 – Scala

21. Juni 2017, 14 Uhr (Wiederholung: 21 Uhr)

Über diesen Link geht es zu Fotogalerie und zum Feature zum Nachhören (WDR Mediathek)

http://www1.wdr.de/kultur/film/sommer-kino-open-air-100.html

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kurzkunst im Sommerkino im Kölner Rheinauhafen mit der Sängerin Talya © CF

Juni 1933. In den USA stellte ein Autohändler seinen Filmprojektor auf ein Wagendach, hängte Leinentücher zwischen die Bäume und montierte Lautsprecher an die Äste. Während er seinen Kunden die Reifen wechselte, schauten sie Filme im Freien. Ein Werbegag wird zum Autokino, das Warten zum Traum.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bochum: Privatbrauerei Fiege – Nachts verwandelt sich die Bierfabrik in einen Sommernachtstraum © CF

Heute bespielen Sommerkinos ehemalige Industriebrachen, Rasenplätze und Museumsdächer. Krimis, Klassiker und Blockbuster locken die Gäste. Sommerkinos sind wie Landschaftsgärten. Kompositionen aus Farben, Licht, Schatten, Bewegung. Natur und Film liefern ihr Schauspiel. Worin liegt der Charme vom Lichtspieltheater unterm Sternenzelt?

Duisburg_Stadtwerke Sommerkino © Thomas Berns
Duisburg_Landschaftspark Nord_Stadtwerke Sommerkino © Thomas Berns
Duisburg Hochofen 1_im Landschaftspark Nord © CF
Duisburg: Hochofen Eins, in der Gießhalle. Industriedenkmal und Kinokulisse © CF

Ich besuchte Orte, die am Tag nichts von ihrer nächtlichen Verwandlung verraten und ich begab mich zu den Wurzeln der Freiluftkinos, die 2400 Jahre alt sind. Mindestens. Ich begutachtete die Architektur der Sommerkinos, Skulpturen aus Projektor, Leinwand, Himmelsdach. Meine Auswahl ist wirklich nur ein Streiflicht einer inzwischen sehr reichen Sommerkino-Kultur. Merkwürdig nur, dass ich keiner einzigen Sommerkino-Betreiberin begegnete.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Klaus Eschmann (Veranstalter und Initiator des Sommerkinos im Rheinauhafen) © CF

Köln – Rheinauhafen

  1. Mai bis 14. September

https://koeln.openairkino.de

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Düsseldorf_Im Biergarten VierLinden_Tom Birke (li) ist Mitgründer des Sommerkinos und Nico Elze ist seit 2016 Geschäftsführer der Düsseldorfer Filmkuntskinos © CF

Düsseldorf – Biergarten VierLinden

  1. Juni bis 2. September

http://www.biergarten-vierlinden.de

http://www.filmkunstkinos.de/kinos.php?kinos=akki

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Marcus Gloria lebt in Bochum und veranstaltet zusammen mit Martin Semerad das Sommerkino auf dem Hof der Brauerei seit 1999 © CF
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Martin Semerad © CF

Bochum – Fiege Kino Lounge

  1. Juli bis 27. August

http://www.fiegekino.de

Duisburg_Kai Gottlob (Geschäftsführer des Filmforums) am Hochofen © CF
Kai Gottlob (Geschäftsführer des Filmforums in Duisburg) © CF

Duisburg – Stadtwerke Sommerkino

  1. Juli bis 20. August

https://www.stadtwerke-sommerkino.de

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Udo Heimansberg – Cineast und Mitgründer des Sommerkinos im Biergarten VierLinden © CF

Open-Air-Kinos

Die schönsten Kinos unter freiem Himmel in NRW

https://www.nrw-tourismus.de/open-air-kinos

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Zaungäste an der Düsend, direkt hinter dem Sommerkino VierLinden © CF
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

Stilikone Spazierstock

Taktvoll

SWR 2 Matinee am 18. Juni 2017

Thema: Stöcke

Mein Stück ist der Eröffnungsbeitrag

9 Uhr

Livestream und Podcast

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/matinee/swr2-matinee-am-18-juni-2017-stock/-/id=660804/did=19482850/nid=660804/70gk57/index.html

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Norbert Ollig (li) und Matthias Sommer. © CF

Matthias Sommer ist Sammler und Spazierstockträger. Formvollendet schwingt er das Ebenholz aus dem Handgelenk. Parallel zum rhythmischen Klang lenkt er seinen Schritt über den Bürgersteig. Gleich einem englischen Lord durchmisst er den urbanen Raum. Auch sein Begleiter weiß mit dem Spazierstock umzugehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wenn Norbert Ollig als Spazierstock wiedergeboten werden würde: „dann wäre ich eine Elfenbeinschnitzerei mit einem dicken, runden Knauf. Unter dem Knauf wäre ein Degen verborgen. Ich wäre ein bisschen bedrohlich und teuer.“ © CF

Norbert Ollig betreibt in Köln, im Belgischen Viertel „Galant“, einen speziellen Herrenausstatter. In seinem Laden bietet er Raritäten aus Zeiten, als die Mode ihre erste Blüte erlebte bis heute, inklusive Stilberatung. Für mich waren sie bereit, einen kleinen Spaziergang durch die Kulturgeschichte des Spazierstocks zu unternehmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wenn Matthias Sommer als Spazierstock wiedergeboren werden würde: „Ich bestünde aus Ebenholz mit einem Silberknauf. Auf meinem Kopf würde ich keine frivole Figur tragen. Ich wäre eher schlicht.“ © CF

Galant. Schöne Sache.

Inhaber: Norbert Ollig

Brüsseler Straße 49

50674 Köln

http://zwodrei.com/galant/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

Ein Fahrradclown im Zirkus Flic Flac

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Justin Case in der Manege von Flic Flac © CF

Von einem Drahtesel, der Geschichten erzählt

Justin Case und Wendy Vousden

SWR 2 Matinee

4. Juni 2017, 9 bis 12 Uhr

Link zu meiner Reportage

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/matinee/swr2-matinee-am-4-juni-2017-das-fahrrad/-/id=660804/did=19420884/nid=660804/sdpgid=1415435/1m3syus/index.html

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Backstage: Justin Case (Fahrradclown, Akrobat) und seine Frau Wendy Vousden (Komikerin, Schriftstellerin) © CF

Flic Flac ist der Hardrocker unter den Zirkussen. Flic Flac setzt auf Geschwindigkeit, Todeskugeln, Hochseil ohne doppelten Boden. Flic Flac ist Adrenalin pur. Und dann das. In ihrer neuen Show gondelt ein Fahrradfahrer durch die Manege.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Im Fahren fängt Justin Case das Vorderrad ein und montiert es wieder an, ohne abzusteigen. Eine Erfindung, die ihm bisher niemand nachmacht © CF

Justin Case nennt das Fahrrad einen Freund. Es gibt ihm Freiheit und hilft ihm, lachend durchs Leben zu ziehen. Während er in die Pedalen tritt, montiert und demontiert er Sattel, Lenker, Ketten, verliert Vorderräder, bewahrt Haltung. Seine Frau Wendy Vousden assistiert, berät, führt Regie.

© CF

In Frankreich erlernte Justin Case seine Kunst, an der National School of Circus. Zur Zeit tourt er mit dem Zirkus Flic Flac durch Deutschland.

On Stage_Justin Case © Flic Flac

Justin Case auf dem kleinsten Fahrrad der Welt © Flic Flac

Best of Flic Flac – Die neue Show

Tour 2017

Bis 18. Juni: Frankfurt am Main – Festplatz am Ratsweg

22. Juni bis 2. Juli: Bochum, Am Ruhrstadion

www.flicflac.de

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

StichTag „Wild Bill“ Hickok

Dead Man’s Hand

27. Mai 1837: 180. Geburtstag von James Butler Hickok, genannt Wild Bill

StichTag am 27.5. 2017, WDR 2, 9.40 Uhr (Wiederholung: 18.40 Uhr)

Livestream und Podcast sind unter diesem Link abrufbar

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/wdr2-stichtag/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Prof. Norbert Finzsch (em) Universität zu Köln/ Abteilung für Nordamerikanische Geschichte © CF

Wild Bill Hickok ist ein Killer, sagen die einen, der Playboy des Wilden Westens, sagen die anderen. Blonde, schulterlange Haare, weißes Hemd, bestickter Kragen, Manschetten, Hosen aus schwarzem Samt. So wird er beschrieben. Geboren in Illinois, erschossen beim Pokern in Deadwood, einer Bretterbudenstadt im Schatten der Black Hills.

Es war die Zeit, als Cowboys Kühe durch die Great Plains trieben, als der weiße Norden schwarze Sklaven versteckte und die Native Americans abschlachtete. Es war die Zeit der Goldsucher und Frontier Towns, der Städte an der Grenze zum unbesiedelten Gebiet. Dass im „unbesiedelten Gebiet“ Native Americans lebten, wurde kurzerhand unterschlagen. „Insofern ist Frontier ein ideologischer Begriff“, sagt der Historiker Norbert Finnisch.

Mit Norbert Finzsch sprach ich über den Revolvermann und die brutale Zeit, an der die Vereinigten Staaten bis heute zu tragen haben. Außerdem gibt es eine Kostprobe aus Pete Dexters Roman Deadwood, die letzte Station von Wild Bill.

Deadwood © Liebeskind
Die Abbildung zeigt Wild Bill Hickok (l), Texas Jack Omohundro und Buffalo Bill Cody © Liebeskind

Dexter, Pete: Deadwood. Roman. Ü.: Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt. (Original: Deadwood 1986) Verlag Liebeskind. München 2011

Mikis Theodorakis

Komponist, Kosmopolit, Partisan, Politiker, Poet, Vater, Demokrat, Dirigent, Sänger

Im Titelbild beugt sich Stephanos Korkolis (Komponist, Pianist) über die Schulter von Mikis Theodorakis.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

Bei einem Hauskonzert in kleinem Kreis erlebte ich Mikis Theodorakis. Das ist einer dieser Momente, in denen die Geschichte den Atem anhält. Ein sehr berührender Augenblick.

In der WDR 3 Sendung „Kultur am Mittag“ (24. Mai) hatte ich die Möglichkeit, über Minis Theodorakis zu sprechen.

Mit 92 Jahren hat sich der griechische Komponist vielleicht ein letztes Mal auf den Weg gemacht. Begleitet wurde er von seiner Tochter und dem Enkelsohn (Bild oben – im Hintergrund). Heute Abend ist Mikis Theodorakis zu Gast in der Tonhalle in Düsseldorf. Auf dem Programm steht unter anderem Das Lied der Erde, die Symphonie Nr. 2 für Kinderchor, Klavier und Orchester.

Tonhalle Düsseldorf, 20 Uhr

http://www.tonhalle.de/reihen/reihe/Supernova1/Theodorakis-3.-Symphonie/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© CF

Grüne Hauptstadt Europas 2017

Essen – Von der Kunst des Wandels

23. Mai 2017

WDR 3, Kultur am Mittag, 12 Uhr

Fotogalerie und Podcast stehen in der WDR – Mediathek 

http://www1.wdr.de/kultur/kunst/essen-gruene-hauptstadt-essen-100.html

Die Emscher (siehe Titelbild) steht für Tod, Abwasser, Geruch nach welker Süße. Doch das soll anders werden. Abschnitt für Abschnitt wird der Fluss renaturiert. Ist das ein Grund, Grüne Hauptstadt Europas zu sein?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Essen im Norden: „Warten auf den Fluss“ heißt das Kunstwerk auf der Emscherinsel, ein temporäres Hotel der niederländischen Künstlergruppe „Observatorium“. Wer auch auf den Fluss warten will, kann ins Hotel einchecken und eine Nacht zwischen Emsiger und Rhein-Herne-Kanal verbringen. © Katerina Katsatou

In diesem Jahr trägt Essen den Titel als achte europäische Stadt. 2010 wurde mit Stockholm Europas erste grüne Hauptstadt gekürt. Okay. Aber Essen?! Die einstige Montanhochburg?!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Essen im Süden: Ralph Kinder steht auf einem Ökobauernhof in Schuir. Der Kommunikationswissenschaftler ist der Projektleiter der Grünen Hauptstadt Essen 2017. „Ruhrgebiet heißt für mich Yin und Yang, Schön und Hässlich. Wir verändern uns dauernd.“ © CF

Essen gilt als die grünste Stadt in NRW und die drittgrünste in der Bundesrepublik. Ich habe Essen besucht und vor allem eine lebendige Subkultur gefunden. Aktivist_innen kämpfen um weniger Autos und mehr Fahrradverkehr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Essen im Zentrum: Björn Ahaus und sein Sohn stehen im Planckgarten (Holsterhausen), auf dem Beet mit dem Maya-Mix, Kürbis, Mais, Bohnen. Der Sozialwissenschaftler engagiert sich in der Initiative Transition Town Essen, einer Bewegung, die an einer irischen Universität begann. Ziel ist, die Welt lebenswerter zu gestalten, nicht zuletzt durch eine Zukunft ohne fossile Brennstoff. Das Mott: Einfach. Jetzt. Machen!  © CF

Immerhin gibt es im Ruhrgebiet RS 1, den Radschnellweg, das benzinfreie Pendant zu den Autobahnen. Es gibt Gemeinschaftsgärten und die Initiative Transition Town Essen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Eine Gemeinschaftsgärtnerin formt die Hülle aus Ton für eine Samenbombe. © CF

Ausstellung

Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Gärten

Bis 27. August 2017

Ruhr Museum/ UNESCO-Welterbe Zollverein

Areal A [Schacht XII]/ Kohlenwäsche [A 14]

Gelsenkirchener Straße 181/ 45309 Essen

https://www.ruhrmuseum.de

 

RS3202_01_Blick auf die Zinkhütte Borbeck_1964-scr

Essen im Westen: Smog über Zinkhütte Borbeck, Essen 1964 © Ruhr Museum. Foto: Walter Moog.

Grüne Hauptstadt Essen 2017

https://www.essengreen.capital/startseite_essen_egc.de.html

Transition Town Essen

www.transitiontown-essen.dewww.transition-initiativen.de

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Holsterhausen: Besucher im Planckgarten, einem der zehn Gemeinschaftsgärten in Essen © CF

Gemeinschaftsgärten in Essen

https://gemeinschaftsgartenessen.wordpress.com

Save our seeds

http://www.saveourseeds.org

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heidi Santo ist eine der Freiwilligen, die mit ihren Infopoints durch die Grüne Hauptstadt reisen. © CF

Warten auf den Fluss

4. Juni bis 4. September

Künstlergruppe Observatorium (NL/ Rotterdam)

http://wartenaufdenfluss.de/home/

Literatur

Emschergenossenschaft/ Regionalverband Ruhr/ Künstlergruppe Observatorium (Hrsg.): Warten auf den Fluss. Das Neue Emschertal im Wandel der Kunst. Ein Lesebuch. Klartext Verlag. Essen 2011

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Karnap, an der Emscher: Carbon Obelisk von Rita McBride, installiert 2010 anlässlich der Kulturhauptstadt Europas. Eine 14 Meter hohe Spitzsäule aus Kunststoff und Karbonfaser. © CF

Carbon Obelisk

http://www.ruhrkunstmuseen.com/public-art-ruhr/carbon-obelisk.html

Feldmann’s Grüner Markt

Schuirweg 105, 45133 Essen

http://www.feldmanns-gruener-markt.de

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Feldmann’s grüner Markt © CF